Dortmunds meist befahrene U-Bahn-Station gesperrt

Ein Kinderwagen wird in eine Straßenbahn geschoben. Dabei zeigt sich eine Lücke zwischen Bordsteinkante und Bahn. Das soll bald Gechichte sein.

Dortmunds meist befahrene U-Bahn-Station gesperrt

Von Frank Stach

  • Gleise werden ausgetauscht und tiefer gelegt
  • DSW21 setzt Ersatzbusse ein
  • Kosten: mehr als eine halbe Million Euro

Die meist befahrene U-Bahn-Haltestelle Kampstraße in Dortmund wird von Donnerstag (14.02.2019) bis Dienstag (19.02.2019) umgebaut. Dafür wird die erste Ebene, der aus zwei Ebenen bestehenden Haltestelle, komplett gesperrt.

Die U-Bahnhaltestellte Kampstraße in Dortmund

U-Bahnhaltestelle Kampstraße wird fünf Tage gesperrt

Grund für die Arbeiten ist die besondere Form der U-Bahn-Haltestelle. Diese ist nämlich bogenförmig und in Dortmund so einmalig. Gleichzeitig liegen die Gleise dadurch aber höher und weiter von den Bahnen entfernt, als an anderen Haltestellen. Das erschwert das Ein- und Aussteigen der Fahrgäste und wirkt auf manche wie eine Barriere.

200 Tonnen Schotter werden entfernt

Nach 35 Jahren werden nun die alten Gleise ausgetauscht und etwas tiefer gelegt. Als zweite Maßnahme wird der krumme Bahnsteig begradigt. 500 Meter Gleise werden ausgetauscht und 200 Tonnen Schotter entfernt. Mehr als eine halbe Million Euro kostet das. Wenn später die neuen Stadtbahnen kommen, ist ein ebenerdiger Einstieg möglich.

Linie U45 fällt während der Bauarbeiten aus

Plakat, das auf die Sperrung in der U-Bahnhaltestelle Kampstraße hinweist

DSW21 informiert die Fahrgäste

Während der Bauarbeiten können die U-Bahnen 41, 47 und 49 die Kampstraße nicht anfahren. Sie fahren im 15-Minuten-Takt von Brambauer und Westerfilde kommend bis zum Hauptbahnhof. In der Gegenrichtung fahren sie von Hörde und Hacheney bis zum Stadtgarten und von Aplerbeck bis zur Märkischen Straße. Die U45 fällt komplett aus.

DSW21 setzt für die an der Kampstraße gestrandeten Fahrgäste Ersatzbusse ein und empfiehlt in der Dortmunder Innenstadt die Wege zu Fuß zurückzulegen. Nicht betroffen von der Sperrung ist die zweite Ebene der U-Bahn-Haltestelle. Die Linien U43 und U44 fahren normal.

Stand: 11.02.2019, 13:55

Weitere Themen