Handballbund verlässt möglicherweise Dortmund

Handbälle am Tornetz im Tor

Handballbund verlässt möglicherweise Dortmund

  • Deutscher Handballbund (DHB) will vielleicht neue Zentrale bauen
  • Standort ist noch unklar - möglicherweise nicht mehr Dortmund
  • Vorbild ist "Haus des Handballs" in Frankreich

Der Deutsche Handballbund (DHB) will vielleicht eine neue Zentrale bauen. Eindeutig äußerte sich der Verband am Dienstag (08.01.2019) auf Anfrage des WDR nicht. Auch der Standort für die neue Geschäftsstelle ist noch unklar. Möglicherweise wird der DHB Dortmund verlassen. Die Idee mit der neuen Zentrale haben sich die DHB-Chefs in Frankreich abgeguckt.

Französisches Vorbild

Dort steht seit Kurzem ein hochmodernes "Haus des Handballs" - und davon sind beim DHB alle begeistert. Denn das Haus hat eine Hightech-Sporthalle für die Nationalmannschaft, ausgestattet mit 45 Kameras, die jede Bewegung der Sportler erfassen.

Außerdem gibt's im französischen "Haus des Handballs" ein Schulungs-Zentrum für Trainer und ein Museum. Sollte sowas auch in Deutschland gebaut werden, dann wahrscheinlich in Berlin, in Frankfurt oder im Ruhrgebiet. Es bleibt also auch für Dortmund ein Fünkchen Hoffnung.

Stand: 08.01.2019, 19:00

Weitere Themen