Weltgrößtes Taubenzüchter-Treffen in Dortmund

Ein Besucher betrachtet eine preisgekrönte Taube im Käfig

Weltgrößtes Taubenzüchter-Treffen in Dortmund

Von Cordula Krell

  • Taubenzüchter-Treffen in den Westfalenhallen
  • Mindestens 12.000 Besucher in Dortmund erwartet
  • Rund 200 Aussteller aus Europa und Asien

Tauben-Fans aus aller Welt treffen sich an diesem Wochenende (04./05.01.2020) in Dortmund. Der Veranstalter, der Verband Deutscher Brieftaubenzüchter, geht von 12.000 Besuchern an den beiden Veranstaltungstagen aus.

200 Aussteller präsentieren in mehreren Hallen ihre Tiere und alles, was zum Taubensport gehört, von Ringen und Pokalen bis hin zu Transportwagen. Auch für Ziervogelhalter werden erstmalig Produkte, Zubehör und Vorträge angeboten.

30.000 Brieftaubenzüchter in Deutschland

Mehrere Tauben in Käfigen

Über 1.500 Tauben sind in Dortmund zu sehen.

In Boomzeiten gab es dem Verband zufolge bundesweit mehr als 100.000 Brieftaubenzüchter, derzeit seien es rund 30.000. In einigen ländlichen Regionen Deutschlands lebe das Hobby aber wieder deutlich auf.

In manchen osteuropäischen Ländern erfreue sich die Taubenzucht großer Beliebtheit, ebenso in einzelnen asiatischen Ländern. "Wir sind sehr stolz darauf, dass wir Besucher aus Thailand, China, rund um die Welt bei uns in Dortmund begrüßen dürfen", freut sich Verbandspräsident Richard Groß.

Tierschützer protestierten vor den Westfalenhallen

Am Eingang hielten Tierschützer verschiedener Organisationen eine Mahnwache gegen den Taubensport ab. Sie kritisieren die Wettflüge und die Zucht als eine Ausbeutung der Vögel.

Tierschützer halten Plakate aus Protest gegen den Taubensport hoch

Tierschützer veranstalteten eine Mahnwache am Eingang

Bei den langen Wettflügen gebe es hohe Verlustraten von bis zu 50 Prozent. Außerdem stünden die Tauben bei der Zucht unter einem hohen Selektionsdruck, so Katrin Müller vom Stadttaubenprojekt Dortmund-Körne.

Taubenzüchter wehren sich gegen Vorwürfe

Taubenzüchter Richard Groß wehrt sich gegen die Vorwürfe: "Ich bin Taubenzüchter mit Leib und Seele, ich versorge meine Tiere 365 Tage im Jahr. Ich füttere sie, reinige die Schläge usw. Ich habe zu jedem einzelnen Tier eine individuelle innige Beziehung und ich käme nie auf den Gedanken, auch nur eines meiner Tiere zu quälen."

Stand: 04.01.2020, 12:27