Kreis Recklinghausen: Geld zurück bei Kita-Schließung

Die Garderobe in einer Kita und eine Tafel mit der Aufschrift "Geschlossen"

Kreis Recklinghausen: Geld zurück bei Kita-Schließung

  • Gebühr zurück bei Kita- oder Schulschließung
  • Gilt auch für andere ausgefallene Bildungsangebote
  • Kommunen erarbeiten Umsetzung

Die Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor Corona sorgen überall für Ausfälle. Die Bürgermeister im Kreis Recklinghausen haben beschlossen, dass es für Betreuungs- und Bildungsangebote, die nicht stattfinden, das Geld zurück gibt.

Gebühr zurück oder wird nicht erhoben

Das Angebot gilt zum Beispiel für Eltern, die regelmäßig Beiträge für Kitas, Offene Ganztagsschulen und für die Verpflegung ihrer Kinder bezahlen müssen. Die sollen das Geld entweder zurückbekommen oder es wird gar nicht erst eingezogen. Das schreibt Castrop-Rauxels Bürgermeister Rajko Kravanja auf seiner Facebookseite, nachdem er das gemeinsam mit den anderen Bürgermeistern aus dem Kreis in einer Konferenz beschlossen hat.

Umsetzung in Arbeit

Das betrifft übrigens auch Menschen, die Kurse an Volkshochschulen gebucht haben – die Gebühren bekommen sie wieder. Das genaue Prozedere müssten die Verwaltungen in den kommenden Tagen erarbeiten, schreibt Kravanja weiter.

Stand: 17.03.2020, 11:07