Fahrkarten-Betrug: Verdächtiger aus Duisburg festgenommen

Online-Ticket der Deutschen Bahn

Fahrkarten-Betrug: Verdächtiger aus Duisburg festgenommen

  • 22-Jähriger aus Duisburg unter Verdacht
  • Vorwurf: Bahn-Tickets mit fremden Kreditkarten gekauft
  • Mehr als 440 Fälle und 1.000 Versuche

Ein 22-Jähriger aus Duisburg steht im Verdacht, Bahn-Fahrkarten mit fremden Kreditkarten gekauft zu haben. Dann soll er die erworbenen Online-Tickets weiterverkauft haben.

Der mutmaßliche Täter wurde am Dienstag festgenommen, wie Staatsanwaltschaft und Bundespolizei am Mittwoch (27.03.2019) bekannt gaben. Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

440 Fälle und 1.000 Versuche

Dem Mann hätten 440 Betrügereien und 1.000 Versuche zugeordnet werden können, hieß es weiter. Einige Käufer seiner Bahn-Tickets stehen im Verdacht, den 22-Jährigen angestiftet zu haben. Die Ermittlungen hinsichtlich der Mittäter dauern an, teilte die Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mit. Wie der Mann an die Kreditkartendaten gekommen war, teilten die Ermittler nicht mit.

Stand: 27.03.2019, 18:00