Circus Busch darf länger in Gladbeck bleiben

Familie Busch sitzt vor einem Wohnwagen am Tisch

Circus Busch darf länger in Gladbeck bleiben

  • Circus Busch darf länger in Gladbeck bleiben
  • Durch die Corona-Krise fehlt Geld für die Abreise
  • Stadt hilft bei Beantragung von Fördergeldern

Der Circus Busch aus Berlin darf jetzt doch länger auf dem Festplatz in Gladbeck bleiben. Seit Beginn der Corona-Einschränkungen im März hängt der Circus hier fest. Da Auftritte nicht möglich sind, fehlt dem Familienunternehmen das Geld für die Reise in ein Quartier in Bremen - 5.000 Euro würde das allein an Spritkosten bedeuten.

Circus Busch stand beinahe vor dem Aus

Die Stadt braucht den Platz nun aber für eigene Veranstaltungen und hatte bereits die Räumung angedroht. Für Zirkusdirektor Hardy Scholl hätte das beinahe das Ende bedeutet: "Dann gebe ich einfach auf, weil ich die Schnauze einfach voll habe. Ich weiß nicht mehr weiter. Natürlich hängen meine ganzen Kinder, das ganze Unternehmen da dran."

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Überraschende Wende: Stadt bietet Unterstützung an

Nun aber die Wende. Jetzt unterstützt die Stadt den Circus aktiv bei der Beantragung von Fördergeldern, damit die Weiterreise möglich ist. Beide Seiten hoffen, dass bis Ende der Woche eine Lösung gefunden ist.

Weniger Unternehmensinsolvenzen als befürchtet

WDR 5 Profit - aktuell 15.06.2020 05:17 Min. Verfügbar bis 15.06.2021 WDR 5

Download

Stand: 17.06.2020, 11:37