Urteil im BVB-Prozess voraussichtlich erst 2019

Urteil im BVB-Prozess voraussichtlich erst 2019

  • Richter lassen Antrag auf neues Gutachten zu
  • Chemiker soll Sprengkraft der Bomben einschätzen
  • Kein Urteil im November

Ein Urteil zum Attentat auf die Mannschaft von Borussia Dortmund wird möglicherweise erst im kommenden Jahr fallen. Das Gericht ließ am Donnerstag (04.10.2018) ein weiteres Gutachten zu.

Erst Physiker, jetzt Sprengstoff-Experte

Ein Sprengstoff-Experte soll klären, wie gefährlich die Bombenkonstruktion wirklich war. Ein Physiker hatte bereits drei Monate lang die Flugbahnen der Stahlstifte untersucht, die in den Bomben waren. Er konnte dem Gericht aber nichts zum benutzten Sprengstoff sagen.

Das neue Gutachten hat die Verteidigung beantragt. Sie möchte damit ihre These stützen, der Angeklagte habe nicht töten wollen. Eigentlich war die Urteilsverkündung für Anfang November geplant. Das wird auf keinen Fall zu halten sein.

Stand: 04.10.2018, 14:32