Mit UV-Licht gegen Corona-Viren in Reisebussen

 Symbolbild: Blick über die Reisenden in einem Reisebus

Mit UV-Licht gegen Corona-Viren in Reisebussen

  • Wittener Busunternehmen ist Vorreiter
  • 99 Prozent aller Viren abtöten
  • Verfahren in anderen Branchen schon erprobt

Ein neuartiger Virenkiller mit UV-Licht soll Busreisen in Corona-Zeiten sicherer machen. Ein Wittener Busunternehmen hat ihn jetzt in all seine Fahrzeuge eingebaut. Das kleine Gerät sitzt in der Belüftung. Durch UV-Bestrahlung entstehen dabei Substanzen, die 99 Prozent aller Viren abtöten sollen.

Vertrauen der Kunden zurückgewinnen

Der Busunternehmer Meinhold Hafermann will damit das Vertrauen der Kunden in Busreisen wiedergewinnen: "Das kann man nur auf breiter Front machen. Da müssen alle dahinter stehen. Wir sind zwar Vorreiter in dieser Sache, aber wir wollen, dass das in der gesamten Bustouristik entsprechend umgesetzt wird."

Krankenhäuser und die Lebensmittelindustrie nutzen das Prinzip schon lange, es ist also erprobt.

Stand: 21.07.2020, 07:16