Briefwahl-Panne in Dortmund

Briefwahlunterlagen

Briefwahl-Panne in Dortmund

Bei den Vorbereitungen der Kommunalwahl hat es in Dortmund eine Panne gegeben. Tausende Stimmzettel wurden falsch gedruckt und Wählern als Briefwahlunterlagen zugeschickt. Die Wahl läuft trotzdem weiter.

18.443 Briefwahl-Stimmzettel sind falsch. Das hat die Stadt am Donnerstag-Vormittag mitgeteilt. Betroffen sind sieben Wahlbezirke in Dortmund.

Kandidaten, die nicht zugelassen waren

Dort stand jeweils ein Kandidat auf dem Zettel, der gar nicht zur Wahl zugelassen worden war. Stimmen, die schon an diese Kandidaten abgegeben wurden, sind damit ungültig. Der Rest bleibt aber weiter gültig.

Nachwahl nur im Zweifelsfall

Deshalb könne die Wahl insgesamt auch ganz normal weiterlaufen, sagt die Stadt. Nur, falls sich herausstellen sollten, dass der Fehler wahlentscheidend war, werde wohl teilweise nachgewählt werden müssen.

Stand: 03.09.2020, 13:38