Riesige Strohballen fangen in Bochum Feuer

Feuerwehr löscht brennende Strohballen

Riesige Strohballen fangen in Bochum Feuer

Knapp 800 große Rundballen Stroh sind in Bochum in Flammen aufgegangen. Rund 100 Feuerwehrkräfte sind im Löscheinsatz - der zweite Brand innerhalb weniger Stunden.

Gleich zweimal innerhalb weniger Stunden wurde die Feuerwehr in Bochum zu ähnlichen Bränden gerufen. Nachdem erst am Samstag (30.11.2019) Heuballen auf einer Weide brannten, müssen seit Sonntagmorgen ( 01.12.2019) rund 100 Feuerwehrleute riesige Mengen von brennendem Stroh löschen.

Hundert Einsatzkräfte bei Strohfeuer in Bochum

WDR Studios NRW 01.12.2019 00:38 Min. Verfügbar bis 08.12.2019 WDR Online

Langer Einsatz

Knapp 800 Rundballen Stroh gingen in Bochum Stiepel in Flammen auf. Mit mehreren Wasserwerfern und C-Rohren konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Ebenso konnte ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Wohnhaus verhindert werden.

"Wir gehen davon aus, dass der Einsatz mindestens bis in die späten Abendstunden andauern wird", sagte ein Feuerwehrsprecher am Sonntagmorgen. Durch den Brand kann es zu Geruchsbelästigung kommen. Auch eine Straße und ein Spazierweg Richtung Innenstadt mussten gesperrt werden.

Brandstiftung?

Erst am Samstagabend hatten Anrufer einen ähnlichen Brand ganz in der Nähe gemeldet. Die Feuerwehr rückte aus, um brennende Heuballen zu löschen.

Bereits eine Stunde, nachdem dieser Brand gelöscht war, gingen in nur rund 200 Meter Entfernung die großen Strohrundballen in Flammen auf. Zu Hintergründen oder einen möglichen Zusammenhang der Brände konnte die Feuerwehr am Sonntag nichts sagen.

Stand: 01.12.2019, 10:12

Weitere Themen