Hoffnung auf Rückkehr in geräumte Bergkamener Hochhäuser

Neues von den evakuierten Wohnhäusern in Bergkamen Lokalzeit aus Dortmund 04.09.2019 02:52 Min. Verfügbar bis 04.09.2020 WDR Von Peter Fischerl

Hoffnung auf Rückkehr in geräumte Bergkamener Hochhäuser

  • Brandsachverständiger inspizierte Hochhäuser
  • Nur noch geringe Nachbesserungen nötig
  • Bewohner können bald wieder einziehen

Die Stadt Bergkamen hatte sich am Dienstag (03.09.2019) die seit Mitte Mai wegen Brandschutzmängeln geräumten Hochhäuser mit einem neutralen Brandsachverständigen angesehen. Das Ergebnis: Viele Mängel wurden bereits von den Eigentümern beseitigt. Es bestehe nur geringer Nachbesserungsbedarf.

Geringe Kosten

So sollen noch einige Öffnungsklappen besser abgedichtet werden, fordert der Gutachter, den die Stadt selbst eingeladen hatte.

Das betrifft in den Fluren vor allem Müllschächte, Türen und Kästen mit Stromzählern. Darüber hatten sich vor Monaten beim Brand im benachbarten Einkaufszentrum die Rauchgase in den Häusern verbreitet.

Allzu teuer soll das laut Verwalter nicht sein: Er rechne mit Kosten von rund 150 Euro pro Eigentümer.

Bewohner können bald zurück

Seit Mittwoch (04.09.2019) ist nun klar: Die rund 100 Bewohner der geräumten Hochhäuser am ehemaligen Turmarkaden-Einkaufzentrum können innerhalb weniger Wochen wieder einziehen. Das hat die Stadt bestätigt.

Eine Klage der Anwohner gegen die Räumungsverfügung der Stadt ist vom Tisch. Zum Wiedereinzug soll es dann ein Fest geben.

Stand: 04.09.2019, 14:58