Brand in Mehrfamilienhaus: 15 Verletzte in Mülheim

Die Feuerwehr setzt am Haus eine Drehleiter ein, um die Menschen zu retten

Brand in Mehrfamilienhaus: 15 Verletzte in Mülheim

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Mülheim in der Nacht auf Dienstag, sind 25 Menschen gerettet worden, 15 wurden verletzt.

Das Feuer war im Hausflur ausgebrochen. Dort hatten Matratzen, Möbel und ein Kinderwagen gebrannt. Dadurch war vielen Bewohnern der Fluchtweg nach draußen abgeschnitten.

Bewohner vom Dach gerettet

Zwei Personen retteten sich auf das Dach des Hauses. Die Feuerwehr brachte sie und 23 weitere Menschen mit Drehleitern in Sicherheit. Darunter waren laut den Einsatzkräften auch viele Kinder.

Haus unbewohnbar

15 Bewohner wurden wegen einer möglichen Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Das fünfgeschossige  Haus ist unbewohnbar. Vier Personen mussten laut Feuerwehr in Notunterkünften untergebracht werden.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt jetzt.

Stand: 27.10.2020, 08:02