Brand in leerstehender Schule in Essen

Die Feuerwehr löscht den Brand in einem leerstehenden Schulgebäude

Brand in leerstehender Schule in Essen

Von Dirk Groß-Langenhoff

  • Polizei geht von Brandstiftung aus
  • Ehemaliger Sitz ausländischer Kulturvereine
  • Staatsschutz ermittelt deswegen

In der Nacht zu Mittwoch (20.02.2019) ist ein Feuer in einer leerstehenden Schule in Essen-Altenessen ausgebrochen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

In der ehemaligen Schule waren zwischenzeitlich eine türkische Gemeinde und ein slowenischer Kulturverein untergebracht. Deswegen ermittelte kurzzeitig der Staatsschutz wegen eines möglichen politischen Motivs. Dies liegt nach Einschätzung der Beamten aber nicht vor. Vielmehr gehen sie von zündelnden Jugendlichen in dem weitgehend leerstehenden Gebäude aus.

Scheiben mussten zur Entlüftung eingeschlagen werden

In der Nacht waren fünf Trupps von Freiwilliger Feuerwehr und Berufsfeuerwehr im Einsatz, um den Brand zu löschen. Die Feuerwehrleute mussten Scheiben einschlagen, um das komplett verrauchte Gebäude zu entlüften. Die ehemalige Schule soll abgerissen werden, die meisten Vereine haben bereits eine andere Bleibe gefunden.

Stand: 20.02.2019, 14:21

Weitere Themen