Hamm: Brand in Kirche durch elektrische Kerze

Eine verrußte Figur steht in der durch den Brand zerstörten Herz-Jesu-Kirche in Hamm Bockum-Hövel.

Hamm: Brand in Kirche durch elektrische Kerze

Von Michael Westerhoff

  • Küster erleidet eine Rauchgasvergiftung
  • Schaden in Herz-Jesu-Kirche circa 20.000 Euro
  • Historische Krippe wurde komplett zerstört

Die Herz-Jesu-Kirche in Hamm Bockum-Hövel wird längere Zeit nicht nutzbar sein. Durch einen Krippen-Brand wurde das Gotteshaus am Dienstagabend (15.01.2019) verqualmt. Am Mittwoch (16.01.2019) haben Sachverständige der Kripo die Kirche untersucht und die Brandursache ermittelt: Offenbar hat ein defektes Kabel an einer elektrischen Kerze das Feuer ausgelöst. Das sprang dann auf die historische Krippe über.

Küster entdeckte Brand

Dass das Gotteshaus nicht komplett abgebrannt ist, hat die Gemeinde wohl ihrem Küster zu verdanken. Der entdeckte den Brand. Dabei zog er sich selbst eine Rauchgasvergiftung zu, konnte aber noch die Feuerwehr alarmieren. Die Feuerwehrleute konnten bei den Löscharbeiten kaum etwas sehen. Zu verraucht war das Gotteshaus.

Orgel wurde stark beschädigt

Eine total verdreckte Kirche, eine verrußte Orgel, vom Rauch geschwärzte Wände und eine komplett zerstörte Krippe mit alten, historischen Figuren – der Pfarrer und die Kirchenmitarbeiter waren entsetzt, als sie die Schäden, die das Feuer angerichtet hat, begutachteten.

Vorläufig keine Gottesdienste

Sorgen bereiten der Kirche insbesondere die Schäden an der Orgel. Jede einzelne Orgelpfeife muss einzeln von Hand gereinigt werden. Die Polizei schätzt den Schaden in der Kirche auf 20.000 Euro. Ein Sachverständiger einer Versicherung soll die entstandenen Schäden aber in den nächsten Tagen noch einmal genau begutachten. Bevor das nicht geschehen ist, kann kein Gottesdienst mehr stattfinden.

Stand: 16.01.2019, 16:29