Viele Brände im Ruhrgebiet

Großeinsatz in Hohenlimburg nach Wohnhausbrand 01:24 Min. Verfügbar bis 27.12.2019 Von Michael Westerhoff

Viele Brände im Ruhrgebiet

  • Brandstifter zündeten neun Autos an
  • Wohnhaus in Hagen stand in Flammen
  • Kellerbrand in Lüner Kulturzentrum bei Weihnachtsparty

Eine Serie von Bränden hat die Feuerwehren in der vergangenen Nacht beschäftigt. In Kamen und Werne brannten insgesamt neun Autos. Alle Taten wurden zwischen halb eins und zwei Uhr nachts begangen.

Feuerwehr löscht Feuer auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses mit einer Drehleiter.

In Hohenlimburg stand ein Mehrfamilienhaus in Flammen

In Hagen-Hohenlimburg brannte am Donnerstagmorgen (27.12.2018) ein Wohnhaus und ein benachbartes Lagerhaus. Der Brand war laut der Feuerwehr Hagen neben dem Haus in einer Garage entstanden.

Feuerwehr kommt nicht an den Brandherd im Wohnhaus

Weil die Feuerwehr bei dem Feuer in Hagen-Hohenlimburg nicht an den Brandherd herankam, kam das THW zu Hilfe. Es sollte eine Mauer einreißen, die bei den Löscharbeiten im Weg stand.

Das Löschen der Glutnester in dem Mehrfamilienhaus dauerte stundenlang. Das Haus ist jetzt einsturzgefährdet. Eine Mutter mit fünf Kindern, die dort wohnt, konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Kulturzentrum Lükaz in Lünen musste geräumt werden

Im Lüner Kulturzentrum Lükaz feierten in der Nacht zu Donnerstag 300 Menschen die Weihnachtsparty "Funk Fatal", als im Keller ein Feuer ausbrach. Alle Gäste konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Die Feuerwehr löschte den Brand, bevor er auf die darüber liegenden Stockwerke übergreifen konnte.

Verletzt wurde bei allen Bränden niemand.

Stand: 27.12.2018, 17:10

Weitere Themen