Bus bis zum Rand voll mit Spenden in Säcken und Kartons verpackt

Bottroper Bus bringt Spenden in Richtung Ukraine

Stand: 28.02.2022, 10:00 Uhr

Ein Bottroper Bus ist am Montag mit Hilfsgütern Richtung polnisch-ukrainische Grenze gestartet. An Bord Kindernahrung, Kleidung und Decken für Flüchtlinge.

"Überwältigt von der Anteilnahme", ist Margarethe Schimanski. Sie hat für ein Bottroper Reisebus-Unternehmen das ganze Wochenende Spenden entgegengenommen. "Vor unserer Haustür wurden Kartons und Sachen abgestellt. Also es ist wirklich unglaublich", sagt die Unternehmerin. Ein Bus mit Hilfsgütern ist seit dem frühen Montagmorgen bereits unterwegs in Richtung Ukraine. Sieben weitere Busse sind ebenfalls bis zum Dach gefüllt und sollen folgen.

Auf dem Rückweg sollen Flüchtlinge mitkommen

Wenn die Sachspenden an der polnische-ukrainischen Grenze ausgeladen sind, soll der Bus aber nicht leer zurückfahren. Bis zu 80 ukrainische Flüchtlinge sollen am Mittwoch mit ins Ruhrgebiet nach Bottrop kommen, vor allem Frauen mit Kindern.

Das Bus-Unternehmen bittet jetzt um Geldspenden, um die Hilfsgüter mit weiteren Transporten schnell Richtung Ukraine zu bringen.

Über das Thema berichten wir im Hörfunk auf WDR2, Regionalnachrichten Rhein/Ruhr und im WDR-Fernsehen, Lokalzeit Ruhr um 19.30 Uhr

Spenden aus Bottrop für Ukraine

00:52 Min. Verfügbar bis 28.02.2023


Weitere Themen