Bombe in Oberhausen erfolgreich entschärft

Symbolbild: Polizeiabsperrung mit Polizeiauto im Hintergrund

Bombe in Oberhausen erfolgreich entschärft

In Oberhausen ist am Donnerstagabend eine Fünf-Zentner-Bombe erfolgreich entschärft worden. Für die Entschärfung mussten rund 800 Personen ihre Häuser und Wohnungen verlassen.

Die englische Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Donnerstag durch einen Zufall bei Bauarbeiten in Osterfeld entdeckt worden. Der Kampfmittelräumdienst meldete nach Angaben der Stadt Oberhausen um 20.45 Uhr, dass die Bombe entschärft worden sei. 130 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und kommunalem Ordnungsdienst sowie THW waren im Einsatz.

Notunterkunft in einem Gemeindezentrum

Rund 800 Menschen hatten ihre Häusern verlassen müssen. Auch die Seniorenresidenz am Olga Park musste evakuiert werden. Eine Notunterkunft war im Gemeindezentrum St. Pankratius eingerichtet worden.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Wer in einem Umkreis von 500 Metern wohnt, sollte während der Entschärfung zu Hause bleiben. Die umliegenden Straßen waren gesperrt.

Stand: 14.10.2021, 21:07

Weitere Themen