Bombendrohung gegen Duisburger Rathaus

Wegen einer Bombendrohung muss in Duisburg das Rathaus evakuiert werden.

Bombendrohung gegen Duisburger Rathaus

  • Bombendrohung gegen Rathaus Duisburg
  • Rathaus zwischenzeitlich geräumt
  • Hintergrund noch unklar

Am Donnerstagmorgen (28.11.2019) musste das Rathaus in Duisburg geräumt werden. Hintergrund war eine Bombendrohung, die als E-Mail die Stadtverwaltung erreicht hatte.

Einsatzkräfte rückten aus

Die Duisburger Polizei durchsuchte mit Sprengstoffspürhunden das Rathaus am Burgplatz. Dabei konnten die Beamten nichts Verdächtiges feststellen und gaben Entwarnung. Die Mitarbeiter des Rathauses durften noch am Morgen wieder ins Gebäude, am Haupteingang fanden weiterhin Sicherheitskontrollen statt.

Nach Angaben der Stadt ist die E-Mail bereits am späten Vorabend über das Callcenter eingegangen; darin sei von einer Tasche mit Plastiksprengstoff die Rede. Der genaue Hintergrund der Drohung ist noch unklar. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Stand: 28.11.2019, 14:19