Einzige Internetschule in NRW immer beliebter

Einzige Internetschule in NRW immer beliebter

  • Bochumer Internetschule expandiert
  • Konzept ist in NRW einzigartig
  • Schüler von Schulpflicht befreit oder krankgeschrieben
  • Derzeit rund 150 Kinder und Jugendliche

Die Web-Individualschule in Bochum unterrichtet immer mehr Kinder und Jugendliche und ist deshalb in ein neues Gebäude umgezogen. Dort lernen Schüler, die nicht selbst zur Schule gehen können, per Internet. Da jeder Lehrer hierfür einen eigenen Raum benötigt, hat die Schule nun expandiert.

Das Konzept der Schule ist einzigartig in NRW. Derzeit nehmen 150 Jungen und Mädchen das Angebot wahr, etwa 300 weitere stehen auf der Warteliste. Neben Schauspielern oder Musikern richtet sie sich an Schüler mit körperlichen oder psychischen Erkrankungen, etwa bei Autismus. Sie sind von der Schulpflicht befreit oder dauerhaft krankgeschrieben.

Psychologen und Sozialpädagogen helfen mit

"Unter unseren Schülern sind Asperger-Autisten oder Mobbing-Opfer. Auch die Lehrer müssen mit diesen Problemen und diesem Ballast zurechtkommen", sagt Schulleiterin Sarah Lichtenberger im WDR am Donnerstag (04.10.2018). Zum Team gehören deshalb neben den Lehrern auch Psychologen und Sozialpädagogen.

Sie unterrichten die Schüler individuell per E-Mail oder Videotelefonie und bereiten sie damit auf den Förder-, Haupt- oder Realschulabschluss vor. Auch Leistungssportler oder Prominente haben das bereits genutzt - darunter Tom und Bill Kaulitz, die Mitglieder der Band "Tokio Hotel".

Digitales Klassenzimmer – Das Ende der Kreidezeit neuneinhalb 22.09.2018 09:30 Min. UT Verfügbar bis 22.09.2023 Das Erste

Stand: 04.10.2018, 10:39

Weitere Themen