Zeche Zollverein mit dem iIlluminierten Fördergerüst Schacht XII am Abend

Welterbe Zollverein soll bis 2030 klimaneutral werden

Stand: 01.12.2022, 17:48 Uhr

Der Betrieb auf der Zeche Zollverein in Essen soll klimaneutral werden. Das ist für ein Gelände dieser Größe, das unter Denkmal- und Welterbe-Schutz steht, einzigartig.

Ambitioniert, aber machbar - so beschreibt die Stiftung Zollverein die Pläne. Durch den Denkmal- und UNESCO-Schutz gibt es strenge Vorgaben für das Welterbe. Deswegen muss einiges beachtet werden, wenn der Betrieb klimaneutral werden soll.

1 Million Euro Förderung

Ziel ist die Klimaneutralität bis 2030. Dafür hat die Stiftung Zollverein am Donnerstag knapp eine Million Euro vom Land bekommen. Gefördert wird mit dem Geld zum einen eine allgemeine Modernisierung der genutzten Gebäude.

Sonnenenenergie durch freie Flächen

Zum anderen sollen Räume in Zukunft mit Erdwärmepumpen klimatisiert werden können. Das ist energieeffizienter. Zusätzlich sollen freie Flächen auf Zollverein für Photovoltaikanlagen genutzt werden. So soll zusätzlich Sonnenenergie genutzt werden können.

Über dieses Thema haben wir am 01. Dezember 2022 bei WDR2 berichtet: Lokalzeit Rhein/Ruhr, 17.30 Uhr.

Solarenergie – Gelingt damit die Energiewende?

Planet Wissen 23.11.2022 58:00 Min. UT Verfügbar bis 05.11.2026 WDR

Weitere Themen