Beginn der Fachmesse "E-World" in Essen

Fachmesse "E-World" startet in Essen

Beginn der Fachmesse "E-World" in Essen

  • 750 Aussteller bei Fachmesse dabei
  • Wichtiges Thema der E-World: Smart City
  • Innovative Lösungen für die Energieversorgung

In Essen sind ab Dienstag (06.02.2018) innovative Lösungen für die Energieversorgung auf dem Messegelände zu sehen. Bis Donnerstag (08.02.2018) stellen auf der Fachmesse "E-World - energy & water" rund 750 Aussteller neue Lösungen für die Zukunft der Energieversorgung vor.

Die "Smart City" ist in diesem Jahr ein wichtiges Thema. Auf der Messe wird zum Beispiel ein Wärmenetz vorgestellt, das Gebäude innerhalb einer Stadt verbindet und den unterschiedlichen Kälte- und Wärmebedarf ausgleicht. Auch eine Gasflatrate und eine intelligente Ladestation für Zuhause werden vorgestellt.

Wirtschaftsminister Pinkwart zu Gast

Auch NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart ist zu Gast bei der Fachmesse. Er verspricht sich von der E-World "innovative Impulse, um Städte effizienter, technologisch fortschrittlicher und nachhaltiger zu gestalten".

Die fortschreitende Digitalisierung ermöglicht es, Elektritzität und Wärme, effiziente Gebäude und elektrischen Transport miteinander zu vernetzen.

Stand: 06.02.2018, 11:53