Breakdance trifft auf Beethoven in Mülheim

Breakdance-Tänzer und Kinder posieren

Breakdance trifft auf Beethoven in Mülheim

Von Jana Brauer

  • Workshop für #beethovenexperiment-Gewinner
  • Rund 50 Nachwuchstänzer trainieren in Mülheim
  • Unterricht mit Tänzer von "Flying Steps"

Aus den Boxen schallt laute Musik und etwa 50 Kinder und Jugendliche tanzen konzentriert die Schritte ihres Tanzlehrers nach. In der Mülheimer Tanzschule "National Vibes" findet an diesem Dienstag (21.01.2020) ein ganz besonderer Workshop statt: Er ist für die Gewinner des Tanzwettbewerbs #beethovenexperiment.

Beethovens 5. Sinfonie im Remix

An dem Wettbewerb der ARD können Tanzgruppen mit einer Choreographie zu einem Remix von Beethovens 5. Sinfonie teilnehmen. Das Tanzvideo müssen sie bei Instagram hochladen und mit "#beethovenexperiment" versehen. Die erste Runde haben zwei Gruppen gewonnen. Sie kommen aus Mülheim und Minden.

Für die Kinder und Jugendlichen ist der gewonnene Workshop vor allem aus einem Grund besonders: Sie werden von Lil Rock unterrichtet, einem Tänzer der renommierten Breakdance-Kompanie "Flying Steps". Lil Rock hatte eine Choreographie zum Beethoven-Remix entwickelt, die die jungen Tänzer in ihr Video eingebunden hatten.

Beethoven-Experiment feat. Flying Steps | Das Musikvideo 03:32 Min. Verfügbar bis 30.12.2020

Klassik mal anders

Die Choreographien der Gewinnergruppen werden Lil Rock am Dienstag direkt nochmal persönlich vorgetanzt. Aufgeregt gehen die jungen Tänzer und Tänzerinnen die Schritte immer wieder durch. Dann zeigen sie in einem großen Raum der Tanzschule stolz ihr Können.

Der Mix aus klassischer Musik und Hip-Hop-Beats sei mal etwas ganz anderes gewesen, meint der Mülheimer Tanzlehrer Simon Hüge. Eine echte Herausforderung, die seinen Tanzschülern gefallen hätte.

"Bei klassischer Musik denkt man meist an Paartanz", sagt die 15-jährige Anastasia. "Mir hat der Wettbewerb gezeigt, dass man das cool umsetzen kann". Sie und ihre Tanzpartnerinnen sind vor dem Workshop etwas aufgeregt. Breakdance haben sie noch nie gemacht.

Nachwuchs fördern

Um die Kinder und Jugendlichen langsam an den für sie ungewohnten Tanzstil heranzuführen, startet Tanzlehrer Lil Rock mit ein paar Aufwärmübungen. Später soll eine kleine Choreographie folgen.

Kinder in bunten T-shirts tanzen

Aufführung der Gewinner-Choreographie

Immer und immer wieder werden Tanzschritte langsam wiederholt. Die jungen Tänzer zwischen 7 und 15 Jahren machen begeistert und konzentriert mit. "Die sind die Zukunft", so Lil Rock, "Ich muss mein Wissen weitergeben".

#beethovenexperiment geht weiter

Der Tanzwettbewerb soll Kinder und Jugendliche spielerisch an Beethoven heranführen. Weil sich so viele Tanzgruppen beteiligt haben, wurde das Projekt noch einmal verlängert. Bis Ende Juni können Tanzgruppen weiterhin unter "#beethovenexperiment" ihre Videos posten.

Stand: 21.01.2020, 15:26