Baumbesetzung: Bürgermeister will vermitteln

Polizei spricht mit Bürgern

Baumbesetzung: Bürgermeister will vermitteln

  • Bürgermeister schreibt Brief an Investor
  • Umweltschützer sollen Gelände kaufen können
  • Neutraler Moderator vorgeschlagen

Der Bürgermeister von Castrop-Rauxel, Rajko Krawanja, will im Streit um die Besetzung einer 250 Jahre alten Eiche vermitteln. Seit Monaten versuchen Umweltschützer zu verhindern, dass die Eiche einem Bauprojekt zum Opfer fällt.

Die Eiche ist noch immer von einem Aktivisten besetzt, der sich im Baumwipfel festgezurrt hat und von dort alle Ereignisse twittert. Krawanja hat dem Immobilien-Investor am Mittwoch (23.10.2019) einen Brief geschrieben.

Investor möge auf Angebot der Umweltschützer eingehen

Darin regt er an, dass der Investor auf ein Angebot vom BUND und dem örtlichen Eichenverein eingehen soll. Die wollen das Grundstück nämlich kaufen. Der Investor könne dann als Ausgleich eine andere Fläche bebauen. Auch diese Grundstücke müssten die Umweltschützer finanzieren.

Bürgermeister Krawanja hofft, dass so wieder Gespräche zwischen den Parteien stattfinden. Dafür möchte er einen neutralen Moderator vorschlagen.

Stand: 24.10.2019, 11:01