Größter Weihnachtsbaum auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund gesichert

Weihnachtsmarkt mit vielen Buden und einem großen Weihnachtsbaum

Größter Weihnachtsbaum auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund gesichert

Der größte Weihnachtsbaum der Welt wird wieder in Dortmund stehen - auch im Corona-Jahr 2020. Die Stadt übernimmt ausnahmsweise die Kosten von bis zu 300.000 Euro.

Die Dortmunder Schausteller sind erleichtert, denn wegen Corona kommen mehr Kosten als in normalen Jahren auf sie zu. Mehr Ordner werden gebraucht und auch die Hygienevorkehrungen müssen zusätzlich bezahlt werden. Der Baum wird wie immer auf dem Hansaplatz stehen. Auf den Platz kommt man dann nur per Zugangskontrolle.

Besuche in Gruppen müssen geplant werden

Die Stände auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt 2020 werden mehr als sonst in der Innenstadt verteilt. Neu ist dieses Jahr auch: Besuche in Gruppen müssen geplant werden.

Wie bisher wird es Stände auf auf dem Hansaplatz und auf dem Alten Markt geben. Allerdings wird um den Hansaplatz ein Zaun gezogen und es soll Einlasskontrollen geben. Für den Alten Markt wird noch an einer vergleichbaren Lösung gearbeitet.

Glühweinstände wahrscheinlich per App online buchen

Archivbild: Weihnachtsmarkt in Dortmund

Spontane Treffen mit Freunden an einen Glühweinstand sollen aber nicht möglich sein. Stattdessen muss ein Platz vorab online für ein gewünschtes Zeitfenster gebucht werden. Es wird auch wegen des Sicherheitsabstandes weniger Plätze geben. Die Schausteller lassen eine App für Glühwein-Stände entwickeln.

Neu dabei ist die Kampstraße. Dort werden mit einigem Abstand zueinander die Kunsthandwerksbuden und Verkaufsstände stehen. Auf der Kampstraße ist mehr Platz als zum Beispiel auf der Kleppingstraße.

Stand: 29.09.2020, 18:33