Bauarbeiter-Protest am Autobahnkreuz Recklinghausen

Bauarbeiter-Protest im AK Recklinghausen

Bauarbeiter-Protest am Autobahnkreuz Recklinghausen

  • Arbeiter auf A2 und A43 protestieren
  • verlängerte Pause ab 9 Uhr geplant
  • Bauarbeiter fordern sechs Prozent mehr Geld

Bauarbeiter der Großbaustelle auf den Autobahnen A2 und A43 machen am Freitag (11.05.2018) seit 9 Uhr aus Protest für mehr Lohn eine verlängerte Pause. Deshalb werden Autofahrer am Autobahnkreuz Recklinghausen längere Zeit keine Baumaschinen in Betrieb sehen.

Die bis zu 50 Arbeiter wollen mit ihrer "Bau-Pause" auf ihre Situation aufmerksam machen. Sie fordern sechs Prozent mehr Geld bei einer Laufzeit von zwölf Monaten, doch die Tarifverhandlungen zwischen der Bau-Gewerkschaft und den Arbeitgebern sind ins Stocken geraten.

Schlichten soll den Konflikt der Ex-Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement am Freitag (11.05.2018) in Berlin. Kommt es zu keinem Ergebnis, endet laut IG Bau die Friedenspflicht. Das könnte zu Streiks führen und zu noch größeren Protesten von Bauarbeitern, auch auf Autobahnen.

Stand: 11.05.2018, 07:57