Essen und Duisburg: Bahn fährt wieder

Eine S-Bahn fährt in einen Bahnhof ein

Essen und Duisburg: Bahn fährt wieder

  • Bahnstrecke Essen-Duisburg wieder frei
  • Verkehr rollt seit Montagfrüh planmäßig
  • Schienen, Weichen und Brücken für 40 Millionen Euro saniert

Die Bahnstrecke zwischen Essen und Duisburg ist seit fünf Uhr früh am Montagmorgen (26.08.2019) wieder für den gesamten Bahnverkehr frei. Wegen Bauarbeiten war die Strecke mehr als sechs Wochen lang für den Fernverkehr voll und für den Regionalverkehr teilweise gesperrt. Betroffen waren vor allem Pendler auf den S-Bahn-Linien 1, 2 und 3.

Zwischen Düsseldorf-Flughafen und Duisburg waren die Fernbahngleise betroffen. Insgesamt acht Baumaßnahmen liefen parallel. Bahnfahrer mussten sich fast die gesamten NRW-Sommerferien auf umfangreiche Fahrplanänderungen einstellen: Halte fielen aus, Züge wurden umgeleitet, vielfach fuhren Ersatzbusse.

Bis 80.000 Fahrgäste betroffen

Die Deutsche Bahn zeigt sich insgesamt aber zufrieden. Die Bauarbeiten seien nach Plan verlaufen, sagte eine Sprecherin. Nur wenige Reisende sollen sich beschwert haben, obwohl laut Bahn täglich 70.000 bis 80.000 Fahrgäste betroffen waren.

Auch der Fahrgastverband Pro Bahn äußerte sich positiv. "Es ist relativ gut gelaufen", sagte NRW-Sprecher Lothar Ebbers. Er äußerte allerdings die Sorge, dass durch die lange Sperrung viele Pendler aufs Auto umgestiegen sind und nun nicht wieder zur Bahn zurückkehren.

Während der Vollsperrung sind Schienen, Weichen und Brücken erneuert worden. Die Sanierungen haben 40 Millionen Euro gekostet.

Stand: 26.08.2019, 08:01

Kommentare zum Thema

Noch keine Kommentare