Vier Autos in Kamen angezündet

Ausgebranntes Auto

Vier Autos in Kamen angezündet

  • Polizei geht von Brandstiftung aus
  • Brandbeschleuniger gefunden
  • Ermittlungen dauern an

Gleich vier Autos sind am Samstag (10.08.2019) auf dem Parkplatz eines Kamener Gymnasiums in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Die Beamten hatten Spuren von Brandbeschleunigern gefunden.

Auch hätten in der Reihe parkender Autos Wagen gebrannt, die nicht direkt nebeneinander standen, so ein Polizeisprecher gegenüber dem WDR. Die Fahrzeuge wurden von der Polizei sicher gestellt. Der Sachschaden liegt ersten Schätzungen zufolge bei rund 60.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Bereits Ende 2018 hatte es in unmittelbarer Nähe eine Reihe von Fahrzeugbränden gegeben.

Brandserie im Kreis Unna

Im Kreis Unna hatten in der letzten Zeit auch mehrere Felder gebrannt. Ein Tatverdächtiger wurde bereits festgenommen. Der 21-jährige mutmaßliche Brandstifter aus Dortmund hat bereits einige der Taten eingeräumt. Das Amtsgericht Unna erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund Haftbefehl. Die Ermittlungen zu weiteren Bränden dauern an.

Stand: 11.08.2019, 11:23