Langes Wochenende mit Autobahn-Sperrungen im Ruhrgebiet

Baustelle auf der A40: Ein Kran hebt die Hilfsbrücke an ihren Platz über der A40

Langes Wochenende mit Autobahn-Sperrungen im Ruhrgebiet

Autofahrer im Ruhrgebiet müssen sich am langen Wochenende auf Umwege einstellen. Sowohl die A40 als auch die A43 werden zeitweise gesperrt.

Seit dem schweren Tanklasterunfall im Spätsommer 2020 auf der A40 bei Mülheim, bei dem zwei Eisenbahnbrücken schwer beschädigt wurden, gibt es dort immer wieder viel zu tun. Darum kommt es auch immer wieder zu Sperrungen. Jetzt beginnt die Bahn mit den Vorarbeiten für zwei weitere Behelfsbrücken über die Autobahn.

Deshalb ist die A40 von Mittwochabend (12.05.2021, 20 Uhr) bis Freitagabend (22 Uhr) zwischen Mülheim-Styrum und dem Kreuz Kaiserberg in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert. Weitere Sperrungen sind über Pfingsten und teils während der Sommerferien angekündigt.

Lange Bauzeiten für Brücken nach LKW-Crash

Im vergangenen September war ein Tanklastwagenfahrer mit 35.000 Litern Kraftstoff an einer Stelle von der Fahrbahn abgekommen und in Brand geraten, an der fünf Eisenbahnbrücken die A40 überqueren. Das Feuer hatte drei Brücken so stark beschädigt, dass sie abgerissen werden mussten.

Schwarzer Rauch über der A40

Der Tanklasterunfall auf der A40 entfachte ein verheerendes Feuer

Im Dezember war bereits eine der Brücken durch eine Behelfsbrücke ersetzt worden, wozu die Autobahn zeitweise gesperrt werden musste. Wie schon damals kommt auch jetzt wieder ein großer Kran zum Einsatz. Er soll Riesenbohrer auf die Baustelle heben, die dann knapp 50 neue Pfähle 30 Meter tief in die Erde bringen.

Damit bereitet die Deutschen Bahn alles für zwei weitere Behelfsbrücken über die A40 vor - für den Güterverkehr und die S-Bahn. Diese sollen voraussichtlich Anfang September in Betrieb gehen.

Belastungstest auf Kanalbrücke sorgt für nächste Sperrung

Blick auf Wasser und Emschertalbrücke

Die Emschertalbrücke am Rhein-Herne-Kanal

Kaum ist diese Sperrung vorbei, steht am langen Wochenende bereits die nächste an: Auf der A43 führen Experten an der maroden Brücke über dem Rhein-Herne-Kanal einen Belastungstest durch. Dazu wird die Autobahn zwischen den Autobahnkreuzen Herne und Recklinghausen von Freitag (22 Uhr) bis Montagmorgen (5 Uhr) komplett gesperrt.

Eine Woche später muss die A43 auf dem gleichen Abschnitt erneut von Freitagabend (21.05.2021, 22 Uhr) bis Dienstagmorgen (5 Uhr) gesperrt werden, wegen eines zweiten Belastungstests. Nach diesen Tests soll sich entscheiden, ob die A43 auch für den Autoverkehr gesperrt werden muss, nachdem LKW bereits seit April dort nicht mehr fahren dürfen.

Stand: 12.05.2021, 15:28