Livestream von der A43-Großbaustelle Recklinghausen

Auf der Baustelle an der A43 bei Recklinghausen stehen mehrere Fahrzeuge der Baufirmen.

Livestream von der A43-Großbaustelle Recklinghausen

  • Kameras zeigen A43-Großbaustelle
  • Verkehr live ins Internet gestreamt
  • Bilder sollen Rettungskräften helfen

Rollt der Verkehr in der Großbaustelle auf der A43 bei Recklinghausen oder ist Stau? Dank sechs neuer Kameras kann sich seit Anfang April (02.04.2019) jeder selbst ein Bild davon machen. Sie streamen den Verkehr ständig ins Internet. Der Landesbetrieb Straßen NRW hat die Kameras entlang der Strecke aufgebaut.

Livebilder für Rettungskräfte

Natürlich können die Livebilder zur eigenen Routenplanung durch den Feierabendverkehr genutzt werden. Installiert wurden sie aber aus einem anderen Grund: Sie sollen Rettungskräften die Arbeit erleichtern. Denn in der zehn Kilometer langen Baustelle gibt es keinen Seitenstreifen, auf der ein Krankenwagen schnell zu einer Unfallstelle fahren könnte.

Die Kamerabilder sollen den Rettern jetzt zeigen, wo genau der Unfall passiert ist und wie lang der Rückstau ist. So können sie erst kurz vor dem Unfallort in die Baustelle fahren. Das soll wertvolle Zeit sparen, wenn es darum geht, Menschenleben zu retten.

Stand: 11.04.2019, 08:42