Spionageausstellung in Dortmund

BH-Kamera

Spionageausstellung in Dortmund

  • Ausstellung im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
  • Erfindungen rund ums Thema Spionage
  • Versteckte Kameras in BHs, geheime Codes und Fälschungen

"Alles nur geklaut" heißt die Schau, die ab Samstag (23.03.2019) im Dortmunder LWL-Industriemuseum Zeche Zollern zu sehen ist. Auf 1.000 Quadratmetern zeigt die Ausstellung die abenteuerlichen Wege des Wissens durch die Jahrhunderte bis heute.

Geheimnisse und Verrat

Die Schau stellt Erfinder, Spione und Whistleblower vor - denn es geht auch um Geheimnisse und Verrat. So beleuchtet die Ausstellung auch die Frage, ob man Wissen schützen oder jedermann zugänglich machen soll.

Wissensausstellung im Industriemuseum Zeche Zollern

WDR 3 Mosaik 23.03.2019 07:22 Min. WDR 3

Download

Besucher knacken Codes in geheimen Kammern des Wissens, unterscheiden im Sachverständigenlabor zwischen Original und Fälschung und schicken Selfies in eine "Cloud" über ihren Köpfen.

Von Enigma bis zur Fußfessel

Das Spektrum der Exponate reicht vom 3.000 Jahre alten Scheibenrad über Objekte wie eine BH-Minikamera und die Verschlüsselungsmaschine Enigma bis hin zur elektronischen Fußfessel.

Neben geklauten Bauplänen für Dampfmaschinen aus dem Bergbau, schauen die Ausstellungsmacher auch auf moderne Apps wie Siri und Alexa, die versteckt Informationen abgreifen. Die Ausstellung geht noch bis zum 13. Oktober 2019.

Stand: 23.03.2019, 14:08

Weitere Themen