Aus für Borbecker Nachrichten

Ein Stapel der Wochenzeitung Borbecker Nachrichten

Aus für Borbecker Nachrichten

  • Einst meistverkaufte lokale Wochenzeitung bundesweit
  • Fast 70 Jahre Berichterstattung
  • Auflage stark gesunken
  • Konkurrenz durch kostenlose Anzeigenblätter

Nach fast 70 Jahren werden die "Borbecker Nachrichten" Ende August (2018) nicht mehr erscheinen. Dabei war die Borbecker mal die meistverkaufte lokale Wochenzeitung in ganz Deutschland. Denn im Stadtteil Borbeck mit knapp 100.000 Einwohnern war das Blatt eine Institution.

Auflage ging rapide bergab

Auch durch die Konkurrenz kostenloser Anzeigenblätter sank die Auflage der "Borbecker Nachrichten" seit Ende der 1990er Jahre sehr stark. Zuletzt hatte das Blatt nur noch eine Auflage von rund 2.500 Exemplaren. Der lokalen Wochenzeitung in Borbeck geht es damit wie vielen kleinen Zeitungen, die überall ums Überleben kämpfen.

Zeitungsforscher bedauert Entscheidung

Der Dortmunder Medienforscher Horst Röper nennt die Entscheidung des Herausgebers ein Trauerspiel.

Die Region verlöre wieder ein Stück lokalen Journalismus und stadtteilbezogene Berichterstattung. "Das ist eben auch der Trend der Zeit, dasss solche Blätter sich heute nicht mehr tragen, wenn sie denn vom Abonnenten, also vom Kunden bezahlt werden müssen. Die Kostenlos-Mentalität hat sich durchgesetzt."

Stand: 23.07.2018, 09:44

Weitere Themen