Festnahmen nach Drohung gegen Synagoge

Anklage: Junger Syrer soll Anschlag auf Hagener Synagoge geplant haben

Stand: 18.01.2022, 19:27 Uhr

Die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf hat Anklage gegen einen 17-jährigen Syrer erhoben. Er soll vergangenes Jahr einen Anschlag auf die Synagoge in Hagen geplant haben.

Von Philip Raillon

Die Pläne für den Anschlag auf die Synagoge sollen schon sehr konkret gewesen sein, teilte die Generalstaatsanwaltschaft am Dienstag (18.1.2021) mit. Die Anklageschrift liegt jetzt beim Landgericht Hagen. Die Ermittler fanden ein Luftbild der Synagoge, auf dem mögliche Angriffspunkte markiert waren.

Der damals 16-Jährige sei bei seinen Plänen vom sogenannten Islamischen Staat instruiert worden, so die Anklage. Das Ganze soll über den Messenger-Dienst Telegram gelaufen sein. Darüber bekam er auch eine Einkaufsliste für den Bau einer Bombe.

Hinweis auf geplanten Anschlag an jüdischem Feiertag

Im September 2021 hatten die Ermittler über den Bundesnachrichtendienst Hinweise auf einen bevorstehenden Anschlag auf die Hagener Synagoge erhalten. Dieser sollte an einem hohen jüdischen Feiertag stattfinden. Die Polizei schützte die Synagoge daraufhin am Feiertag Jom Kippur mit einem Großaufgebot.

Anschlag scheiterte am Geld

Die Ermittler werfen dem jungen Mann die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat vor. Dass es nicht zum Anschlag kam, lag wohl vor allem am Geld. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Anschlagsplan für den damals 16-Jährigen zu teuer war.

Ermittler: Synagoge schlecht geschützt gewesen

Die Ermittler fanden an den Stellen, die in einem Luftbild markiert worden waren, tatsächlich Sicherheitslücken. So sei die Rückseite der Synagoge schlecht überwacht und geschützt gewesen.

Der 17-jährige Angeklagte wurde im September festgenommen. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Sein Anwalt sagt, dass der Jugendliche zu keinem Zeitpunkt einen Anschlag geplant habe. Der Prozess dürfte in einigen Wochen vor dem Landgericht Hagen beginnen.

Wie fühlt sich eine Jüdin nach dem Hagen-Schock?

WDR 5 Westblick - aktuell 17.09.2021 06:03 Min. Verfügbar bis 17.09.2022 WDR 5


Download