Symbolbild: Eine Pflegekraft läuft einen Krankenhausflur entlang

Personalmangel: Krankenhaus in Essen schließt Frauenklinik

Stand: 13.06.2022, 16:46 Uhr

Das Alfried Krupp Krankenhaus in Essen-Rüttenscheid schließt die Frauenklinik. Grund seien Personalprobleme.

Es ist eine weitere Geburtsstation in NRW, die schließen muss, und schon Ende Juni ist Schluss: Im Essener Krupp Krankenhaus wird es keine Geburten und auch keine Behandlung gutartiger Tumore bei Frauen mehr geben. Das Krankenhaus kann nicht genug Fachpersonal an sich binden. Es fehlen Onkologen und Hebammen, heißt es. Man sei gezwungen, die Klinik mit langer Tradition aufzugeben, erklärte Geschäftsführer Günther Flämig.

Stellenangebote für Krupp-Mitarbeitende in der Umgebung

Werdende Mütter könnten sich nun an das Elisabeth-Krankenhaus oder die Uniklinik Essen wenden. Dort werde auch den 24 Mitarbeitern, Ärzten und Hebammen, eine Stelle angeboten. Im Alfried Krupp Krankenhaus gab es im vergangenen Jahr über 800 Geburten.

Über dieses Thema berichten wir am 13. Juni 2022 bei WDR 2: Lokalzeit Rhein/Ruhr um 15.31 Uhr.

Weitere Themen