Bewegendes Musikvideo mit krebskranken Kindern aus Dortmund

Projekt Löwenherz singt für krebskranke Kinder

Bewegendes Musikvideo mit krebskranken Kindern aus Dortmund

  • Krebskranke Kinder interpretieren Song von Mark Forster
  • Dortmunder Schüler haben Musikvideo gedreht
  • Umsetzung durch Projekt Löwenherz

Schüler eines Berufskollegs in Dortmund haben über Monate junge Patienten der Kinderkrebsstation des Klinikums dabei gefilmt, wie sie den Song "Chöre" des Sängers Mark Forster sangen und interpretierten.

Einfühlsames Musikvideo

Herausgekommen ist ein einfühlsames Musikvideo, das die Lebensfreude auf der Station dokumentiert. Umgesetzt hat das Musikvideo das Projekt Löwenherz, eine Kooperation zwischen dem Karl-Schiller-Berufskolleg und der Kinderklinik Dortmund.

Mittlerweile hat das Video auf der Online-Plattform YouTube mehr als 9.500 Aufrufe. Das freut auch Robert Schüller, er ist Schüler des Karl-Schiller-Berufskollegs und hat das Video gedreht. Ziel von ihm und seinen Mitschülern: Mut schenken.

Obwohl in dem Video schwer kranke Kinder zu sehen sind, überwiegt die Fröhlichkeit. "Genau das macht das Video so kraftvoll", sagte Robert Schüller am Montag (08.07.2019) im WDR-Gespräch. "Den Kindern könnte es kaum schlechter gehen, aber trotzdem sind sie mutig und haben Spaß. Sie sind einfach glücklich", so der Schüler.

Für die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs war es anfangs nicht leicht, mit dem Leid der Kinder konfrontiert zu sein: "Man musste seine Komfortzone verlassen. Sobald wir da waren, war das Leid aber gar nicht mehr spürbar, alle hatten einfach so viel Spaß", so Robert Schüller.

Technik in Online-Seminaren gelernt

Ein Musikvideo gefilmt hatte der Schüler vorher noch nie: "Das war alles Neuland für mich." In Online-Seminaren hat er sich die Technik selbst angeeignet. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Mark Forster selbst war mit dem Videodreh zu seinem Song übrigens mehr als einverstanden.

Stand: 09.07.2019, 08:39