Brückenarbeiten auf A1: Dauerstau bei Wetter-Volmarstein

An der A1-Brücke wird mit schweren Maschinen gearbeitet

Brückenarbeiten auf A1: Dauerstau bei Wetter-Volmarstein

Von Peter Fischer

  • Talbrücke Volmarstein wird abgerissen
  • Nur vier verengte Fahrspuren auf A1
  • Behinderungen bis Ende 2020

Der Verkehrsfunk des WDR warnt täglich mehrmals vor Staus auf der A1 bei Wetter-Volmarstein. In der Nähe der gleichnamigen Auffahrt wird eine Talbrücke abgerissen und neu gebaut - seit Januar 2018. Das führt seitdem zu massiven Behinderungen.

Tempo achtzig auf A1

Vor und hinter der Baustelle können die Autos in beiden Richtungen - also nach Köln und Bremen - noch dreispurig fahren. Dann verengen sich die Fahrbahnen auf jeweils zwei Spuren. Und da gilt Tempo achtzig. Die Abrissarbeiten für das Brückenteil Richtung Bremen laufen bereits seit Anfang des Jahres.

Hundert Tiefbohrungen für neue Talbrücke Volmarstein

Unter der Brücke wird kräftig gearbeitet: Ein fahrbarer Bohrer treibt bis zu 16 Meter tiefe Löcher in den Untergrund. Darin werden später die Pfeiler der neuen Volmarsteiner Talbrücke verankert. Knapp hundert Bohrpfähle sind nötig, um das knapp dreihundert Meter lange Bauwerk auf dem abschüssigen Gelände zu befestigen.

Neue Brücke circa Ende 2020

Während der Bauarbeiten quetschen sich die Autos eng nebeneinander auf dem alten Brückenteil Richtung Köln. Und weil täglich etwa 100.000 Fahrzeuge die Volmarsteiner Brücke auf der A1 benutzen, sind Staus unvermeidlich. Laut Baufirma DEGES soll die neue Brücke Ende 2020 stehen.

Wichtige Brücken in NRW

Stand: 30.04.2019, 06:00