A59: Berliner Brücke nach Sanierung wieder frei

Das Foto zeigt die Berliner Brücke der A 59 in Duisburg

A59: Berliner Brücke nach Sanierung wieder frei

Von Lisa Mathofer

Die Berliner Brücke auf der A59 in Duisburg ist seit Montagmorgen (11.03.2019) wieder komplett frei. Die Sanierungen nach einem Brand sind sieben Wochen eher abgeschlossen als geplant.

Die beschädigten Teile der A59-Brücke zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Ruhrort und -Meiderich sind saniert und erneuert. Das gab Straßen.NRW am Donnerstag (07.03.2019) bekannt. Ab Montag um 5 Uhr ist die A59 dann in Richtung Dinslaken wieder frei befahrbar. Die Fahrtrichtung Düsseldorf ist ab Dienstagmorgen (12.03.2019) um 5 Uhr wieder komplett frei. Damit sind die Sanierungsarbeiten rund sieben Wochen früher abgeschlossen als geplant, so Straßen.NRW.

Verkehr fast ein Jahr lang beeinträchtigt

Ein bereits verurteilter Mann hatte im April 2018 einen Lkw unter der Autobahnbrücke angezündet. 13 geparkte Fahrzeuge waren dort abgebrannt. Das Feuer hatte die Brücke so stark beschädigt, dass sie daraufhin teilweise gesperrt werden musste. Lange Staus und ein großes Verkehrschaos im Ruhrgebiet waren fast ein Jahr lang die Folge.

Stand: 07.03.2019, 16:18

Weitere Themen