A1: Vollsperrung zwischen Wuppertal und Hagen beendet

A1: Vollsperrung zwischen Wuppertal und Hagen beendet 02:28 Min. Verfügbar bis 02.09.2020

A1: Vollsperrung zwischen Wuppertal und Hagen beendet

  • Abriss der Autobahnbrücke erfolgreich
  • Vollsperrung aufgehoben
  • Verkehr rollt wieder

Am frühen Montagmorgen (02.09.2019) konnte der Landesbetrieb Straßen.NRW die Strecke zwischen Hagen und Wuppertal wieder frei geben. Der Abriss der alten Autobahnbrücke über die A1 bei Gevelsberg hatte geklappt.

Zwischen Hagen und Wuppertal rollt der Verkehr wieder.

Brücke wird abgerissen, Blick auf die leere A1

Brücke bei Gevelsberg beim Abriss

Die Ingenieure vom Landesbetrieb Straßen.NRW hatten sich aus Sicherheitsgründen gegen eine Sprengung der Brücke entschieden. Stattdessen wurden Steine und Beton rund um die Brückenträger so lange abgetragen, bis die Pfeiler umstürzten und in ein meterhohes Sandbett auf die Autobahn fielen. Etwa 400 Kubikmeter Beton, Stein und Stahl mussten von Samstagabend bis in die frühen Morgenstunden per Lastwagen abtransportiert werden.

Während der dreitägigen Bauarbeiten wurde der Verkehr zwischen dem Westhofener Kreuz und dem Autobahnkreuz Wuppertal-Nord über Ausweichstrecken umgeleitet. Das befürchtete Verkehrschaos blieb dabei aus. Laut Straßen.NRW kam es zu nur zu kleineren Staus und Behinderungen. Vor allem die Lkw-Fahrer umfuhren die Baustelle weiträumig.

An der Eichholzstraße in Gevelsberg wird nun eine neue Brücke über die A1 errichtet.

A1: Die Unvollendete Heimatflimmern 17.05.2019 43:52 Min. UT AD Verfügbar bis 17.05.2020 WDR Von Clemens Gersch, Michael Wieseler

Stand: 02.09.2019, 06:42