A1: Vollsperrung zwischen Wuppertal und Hagen am Wochenende

Grafikkarte der gesperrten Autobahnstrecke und Umleitungen

A1: Vollsperrung zwischen Wuppertal und Hagen am Wochenende

  • Sperrung beginnt am Freitag um 18 Uhr
  • Sperrung weiträumig umfahren
  • Abriss einer Brücke bei Gevelsberg

Zwischen dem Autobahnkreuz Wuppertal – Nord und dem Westhofener Kreuz auf der A1 fahren an diesem Wochenende keine Autos. Die Vollsperrung beginnt am Freitag (30.08.2019) um 18 Uhr und soll erst am kommenden Montag 02.09.2019) um fünf Uhr morgens wieder aufgehoben werden. Der gesperrte Abschnitt gilt mit rund 100.000 Fahrzeugen pro Tag als einer der meist befahrenen in ganz Europa.

Verkehr wird weiträumig umgeleitet

Die Umleitungen auf andere Autobahnen werden ausgeschildert. Die Ausweichstrecken gehen dann über die A43 und die A2 werden speziell gekennzeichnet. Der Landesbetrieb Straßen NRW rechnet auf diesen Autobahnen mit vermehrten Staus.

Nebenstrecken drohen zu verstopfen

Autofahrer sollen ausdrücklich nicht über Nebenstrecken durch Hagen oder den Ennepe – Ruhr – Kreis die Sperrung umfahren, rät der Landesbetrieb. Diese Strecken sind für den zu erwartenden Verkehr nicht ausgelegt und drohen heillos zu verstopfen.

Abriss einer Brücke über die Autobahn bei Gevelsberg

Der Grund der Sperrung ist der Abriss einer Brücke bei Gevelsberg, die über die dort sechsspurige Autobahn führt. Gleichzeitig arbeiten die Straßenbauer auch noch an der Talbrücke Volmarstein und sie asphaltieren in einigen Bereichen die Fernstraße neu.

Stand: 29.08.2019, 14:35