A44: Lange Staus nach spektakulärem Lkw-Unfall

Auf dem Standstreifen der A44 klemmt ein Auto zwischen der Autobahnbrücke und dem Transporter

A44: Lange Staus nach spektakulärem Lkw-Unfall

  • Wagen landete auf Brückengeländer
  • Bergungsarbeiten dauerten Stunden
  • Fahrer blieben unverletzt

Mitten im Berufsverkehr hatte sich am Mittwochmorgen (27.03.2019) ein spektakulärer Unfall ereignet. Auf einer Brücke der A44 bei Unna-Ost war ein Autotransporter auf einen Lastwagen geprallt, der wegen eines technischen Defekts auf dem Seitenstreifen stand.

Aufwendige Bergungsarbeiten

Die Bergungsarbeiten waren kompliziert und dauerten mehrere Stunden. Durch den Aufprall waren mehrere Autos von dem Transporter gestürzt und zum Teil auf der Autobahn gelandet. Ein Wagen war auf dem Brückengeländer liegengeblieben, was die Bergung zusätzlich erschwerte.

Kilometerlange Staus

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Obwohl ein Fahrstreifen der A44 schnell freigemacht wurde, gab es kilometerlange Staus mit erheblichen Wartezeiten. Beide Lkw mussten abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 70.000 Euro.

Stand: 27.03.2019, 15:58

Weitere Themen