Tödlicher Autounfall in Gelsenkirchen

Autofahrer stirbt bei Verkehrsunfall in Gelsenkirchen

Tödlicher Autounfall in Gelsenkirchen

  • 41-Jähriger stirbt nach Unfall
  • Rettungsaktion von Feuerwehr vergeblich
  • PKW war voll geladen mit sperrigen Gegenständen

Ein 41-Jähriger ist am Donnerstagabend (23.01.2020) bei einem Verkehrsunfall in Gelsenkirchen-Rotthausen tödlich verunglückt. Der Fahrer kam mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Auto wurde bei dem Aufprall stark demoliert, der Fahrer eingeklemmt.

Für Fahrer kommt jede Hilfe zu spät

Die Feuerwehr versuchte den schwer verletzten Mann zu retten und aus seinem Auto herauszuschneiden. Die Arbeiten wurden erschwert, weil sich im Auto diverse Gegenstände wie ein Kühlschrank und andere sperrige Güter befanden. Für den 41-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Ursache wird ermittelt

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Ein Arzt entnahm dem Verstorbenen Blutproben. Das Auto, ein Mitsubishi, wurde sichergestellt.

Stand: 24.01.2020, 10:02

Weitere Themen