Aurubis: Neues Ausbildungszentrum in Lünen eröffnet

Eröffnungsfeier des neuen Ausbildungszentrums von Aurubis

Aurubis: Neues Ausbildungszentrum in Lünen eröffnet

Von Matthias Wagner

  • 60 Lehrlinge können gleichzeitig ausgebildet werden
  • Gebäudekomplex am Dienstag eröffnet
  • Recyclingunternehmen investiert sechs Millionen Euro

Beim Recyclingunternehmen Aurubis in Lünen ist am Dienstag (26.03.2019) ein neues Ausbildungszentrum eröffnet worden. "ATAsi" nennt der Konzern den neuen Gebäudekomplex.

Die Abkürzung steht für „Ausbildung - Technik - Arbeitssicherheit“. Schulungsflächen und Werkstätten für die Ausbildung, eine Arbeitssicherheitswerkstatt und technische Büros – alles nagelneu. Damit will sich das Unternehmen für die Zukunft rüsten.

Rund sechs Millionen Euro investiert

Im Werk in Lünen wird Metall recycled – hauptsächlich Kupfer. In diesem Bereich sei das Unternehmen Weltmarktführer. Um diese Stellung zu sichern, hat Aurubis gut sechs Millionen Euro investiert. Durch das neue Gebäude können jetzt 60 Azubis gleichzeitig ausgebildet werden. Bisher waren es 40.

Lünens Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns sieht Aurubis als Vorreiter. "Das Unternehmen baut die Ausbildungskapazitäten aus, während andere sparen. Das ist gut für Lünen."

Zukunftsmarkt Recycling

Der Bundestagsabgeordnete Michael Thews hebt die Bedeutung des Recyclings hervor: "Um unsere natürlichen Ressourcen zu schützen, brauchen wir wirksame Recyclingverfahren und gut ausgebildete Mitarbeiter für diese Branche." Aurubis beschäftigt weltweit rund 6.700 Mitarbeiter – gut 600 davon in Lünen.

Stand: 26.03.2019, 16:31