Vor 20 Jahren: Auftakt im Nivel-Prozess in Essen

Vor 20 Jahren: Auftakt im Nivel-Prozess in Essen WDR aktuell 30.04.2019 01:44 Min. Verfügbar bis 30.04.2020 WDR

Vor 20 Jahren: Auftakt im Nivel-Prozess in Essen

Von Stefan Göke

  • 30. April 1999: Prozess um Nivel-Attacke beginnt
  • Entscheidender Zeuge im Mittelpunkt
  • Haftstrafen gegen vier Hooligans

Vom 30. April 1999 an hatte die Fußball-Welt auf das Essener Landgericht geblickt: Prozessauftakt gegen vier Hooligans, die bei der WM ein Jahr zuvor den französischen Polizisten Daniel Nivel ins Koma geprügelt hatten. Dabei drohte das Verfahren in eine Sackgasse zu geraten. Bis zur entscheidenden Aussage eines Zeugen.

Fehlende Beweise erschweren Prozess 

Das Medieninteresse war riesig. Wie würden die Deutschen mit ihren brutalen Hooligans umgehen? Auch Daniel Nivel kommt mit seiner Frau Lorette ins Gericht, gezeichnet von schweren Behinderungen, die der Polizist damals davongetragen hatte. 

Daniel Nivel und seine Frau im Landgericht Essen

Daniel Nivel und seine Frau am Landgericht

Doch die Anklage gegen die vier Männer aus Gelsenkirchen, Hamburg und der Nähe von Berlin hatte ein Problem. "Es gab zwar Fotos vom Tatort, aber auf denen ließ sich keine Tat erkennen, und teilweise mögliche Täter auch nicht identifizieren“, erläutert Harald Wostry, seinerzeit Anwalt von Nivel.

Wer ist der Haupttäter?

So auch auf dem wohl entscheidenden Bild. Zu sehen ist der mutmaßliche Haupttäter wie er sich über den Polizisten beugt. Er soll Nivel mit einem eisernen Gewehraufsatz die schweren Kopfverletzungen zugefügt haben. Man sieht ihn nur von hinten. Man ahnt, es ist der Hauptangeklagte. Man weiß es aber nicht. Ein Dilemma.

Burkhard Mathiak, damals Mitarbeiter beim Schalker Fan-Projekt, hatte Andre Z. auf dem Bild sofort erkannt. Und er wusste irgendwann: Wenn er nicht öffentlich vor Gericht aussagt, wackelt die ganze Anklage. "Ich habe kurz überlegt, noch einmal darüber geschlafen, dann war mir klar: Ich mache es", erzählt Mathiak heute.

"Vorbild für die Menschlichkeit": Daniel Nivel erhält Bundesverdienstkreuz

WDR 2 16.10.2018 00:47 Min. Verfügbar bis 16.10.2019 WDR 2

Download

Maßnahmen zum Zeugenschutz

Die Sorge vor der Rache aus der Hooliganszene war groß. Es folgte eine Geschichte wie im Krimi: Am Tag seiner Aussage wird Mathiak von Zivilkräften abgeholt. Auf einer Raststätte an der A3 wird das Auto getauscht. Aus Sicherheitsgründen. Seine Familie ist da schon unterwegs in die Niederlande, wird für mehrere Wochen versteckt. "Das war eine absolute Ausnahmesituation. Natürlich hatten wir große Angst", so Mathiak.

Burkhard Mathiak war der entscheidende Zeuge im Nivel-Prozess

Entscheidender Zeuge: Burkhard Mathiak

Jener 25. Verhandlungstag brachte damals die Wende im Prozess. Durch Mathiaks Aussage wird Andre Z. identifiziert. Am Ende erhalten drei der Täter Haftstrafen zwischen dreieinhalb und sechs Jahren. Andre Z. muss wegen versuchten Mordes für zehn Jahre ins Gefängnis.  

Viel Unterstützung für Mathiak 

Und Burkhard Mathiak? Die Arbeit im Fanprojekt musste er damals aufgeben. Er ist heute in einer anderen Branche tätig. Mittlerweile sehen weder Mathiak selbst noch die Behörden eine Bedrohung für ihn. Im Gegenteil: Es gab danach viele Anrufe, viel Zuspruch für die mutige Aussage im Fall Nivel.

20 Jahre Nivel-Prozess Lokalzeit Ruhr 29.04.2019 03:18 Min. Verfügbar bis 29.04.2020 WDR Von Stefan Göke

Stand: 29.04.2019, 19:00

Kommentare zum Thema

Noch keine Kommentare

Weitere Themen