Weltkriegsbombe in Essen entschärft

Weltkriegsbombe in Essen entschärft

  • Weltkriegsbombe an der Messe in Essen entschärft
  • Rund 2.300 Anwohner von Evakuierung betroffen
  • Behinderungen im Bahn- und Individualverkehr

An der Essener Messe ist in der Nacht von Mittwoch (16.05.2018) auf Donnerstag eine amerikanische Zehn-Zentner-Bombe entschärft worden.

Rund 2.300 Anwohner und A52 betroffen

Anwohner im Umkreis von 500 Metern um die Fundstelle mussten ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Im Stadtteil Rüttenscheid wurden Häuser evakuiert. Davon waren etwa 2.300 Menschen betroffen. Mehr als 11.000 weitere Menschen sollten während der Entschärfung in ihren Häusern bleiben.

Im Bahn- und Individualverkehr gab es Behinderungen. Die A52 war während der Entschärfung zwischen Essen-Süd und Essen-Haarzopf komplett gesperrt. Auch auf einigen Ruhrbahn-, Straßenbahn- und Buslinien gab es Einschränkungen.

Stand: 16.05.2018, 22:07