Erftstadt: Neustart für innovativen Solarradweg

Fahrrad auf dem Solarradweg in Erftstadt

Erftstadt: Neustart für innovativen Solarradweg

Deutschlands erster Solarradweg in Erftstadt bekommt noch eine zweite Chance. Die Stadt hatte nach zahlreichen Pannen den Vertrag mit der Betreiberfirma gekündigt. Vor Gericht gab es jetzt aber eine Einigung.

Die Firma Solmove erhält die Möglichkeit, die Mängel an der Teststrecke zu beseitigen. Also die defekten Anschlussdosen auszutauschen und abzudichten. Denn da war Wasser eingedrungen, einige der Dosen schmorten durch.

Außerdem müssen defekte und mutwillig zerstörte Photovoltaik-Kacheln ausgetauscht werden. Die Stadt hofft, dass das nun kurzfristig passiert.

Nachhaltiger Gedanke

Vor zwei Jahren war Deutschlands erster Solarradweg in Erftstadt eröffnet worden. Auf dem Radweg verlegte Photovoltaikplatten sollen Strom erzeugen, der ins öffentliche Netz eingespeist wird.

Die Idee stammte von der Potsdamer Firma Solmov. Bei normalem Sonnenschein sollte die einzigartige Solaranlage bis zu vier Einfamilienhäuser versorgen können, so das Ziel des Erfinders.

Stand: 12.10.2020, 10:23