S-Bahn bei Remscheid entgleist - Strecke wochenlang gesperrt

Der entgleiste Abellio-Zug

S-Bahn bei Remscheid entgleist - Strecke wochenlang gesperrt

  • Starkregen beschädigt Gleise
  • S-Bahn springt aus den Schienen
  • Strecke bleibt lange gesperrt

Am frühen Sonntagmorgen (10.06.2018) ist eine S-Bahn des privaten Streckenbetreibers Abellio in Remscheid entgleist. Wie das Unternehmen dem WDR bestätigte, ereignete sich der Unfall gegen 2:45 Uhr in Höhe des Stadtteils Güldenwerth.

Das Fahrzeug der Linie S7 sei direkt nach einer Tunnelausfahrt in einen Baum gefahren, der durch Erdrutsche auf die Gleise gespült worden war. Außerdem hatte der Starkregen mehrere Versorgungsleitungen, die sonst unter den Gleisen verlaufen, an die Oberfläche gedrückt. Nachdem der Zug diese durchtrennt hatte, sprang er in einer Kurve aus den Gleisen.

Keine Verletzten

Der einzige Fahrgast und die drei Abellio-Mitarbeiter an Bord der S7 seien unverletzt geblieben, hieß es weiter. Allerdings sei der Zug selbst schwer beschädigt worden. Erst am Nachmittag konnte die havarierte Bahn geborgen werden.

Pendler auf der Strecke müssen wohl noch sehr lange mit Einschränkungen leben. Nach Aussage von Abellio bleibt die Strecke zwischen Solingen und Remscheid voraussichtlich vier bis sechs Wochen gesperrt: Zunächst müssten die Gleise auf Schäden, zum Beispiel durch Unterspülungen, untersucht werden. Bereits am Sonntag wurden Busse auf der Strecke als Ersatz eingesetzt.

Stand: 10.06.2018, 14:46