S7 in Remscheid fährt eingeschränkt

Der entgleiste Abellio-Zug

S7 in Remscheid fährt eingeschränkt

  • S7 in Remscheid fährt eingeschränkt
  • Pendelverkehr zwischen Solingen und Remscheid
  • Alle weiteren Verbindungen nur mit Ersatzbussen

Der Bahnverkehr zwischen Solingen-Hauptbahnhof und Remscheid-Güldenwerth ist seit Mittwochmorgen (13.06.2018) teilweise wieder aufgenommen. Nach Angaben von Abellio Rail NRW fährt die S7 allerdings nur eingeschränkt - nämlich einmal in der Stunde. Es stehe nur ein Gleis zur Verfügung.

Der Abellio als Betreiberin der Linie S7 und der DB Netz AG als Verantwortliche für die Schieneninfrastruktur sei es gestern in intensiver und konstruktiver Zusammenarbeit gelungen, wieder einen provisorischen Zug-Pendelverkehr zwischen Solingen Hbf und Remscheid-Güldenwerth einzurichten.

Signaltechnik wird noch repariert

Aufgrund der noch in Reparatur befindlichen Signaltechnik darf sich laut Abellio immer nur ein Zug zwischen Solingen Hbf und Remscheid-Güldenwerth befinden. Dieser pendele im Stundentakt und stelle zwischen Güldenwerth und Remscheid Hbf einen Anschluss auf die Busse des Schienenersatzverkehrs.

Für alle weiteren Verbindungen seien nach wie vor Ersatzbusse im Einsatz. Wegen des Starkregens war am vergangenen Sonntag (10.06.2018) ein Hang auf die Gleise gerutscht. Die Reparaturen dauern noch an.

Stand: 13.06.2018, 10:02