Ab Köln mit FlixTrain wieder nach Hamburg und Berlin

Das Bild zeigt einen FlixTrain am Bahnhof.

Ab Köln mit FlixTrain wieder nach Hamburg und Berlin

Von Udo Bühlmann

  • Neustart nach vier Monaten Coronapause
  • Fünf Fahrten pro Richtung und Woche
  • Großraumwagen und neue Sitze

Der Fernzug "FlixTrain" pendelt wieder zwischen den Städten Köln, Hamburg und Berlin. Die erste Fahrt auf dieser Strecke startete am Kölner Hauptbahnhof.

Köln-Berlin in fünf Stunden

Nach monatelanger Pause startete der auffällig grün lackierte Fernzug am Donnerstag (23.07.2020) um 6:45 Uhr in Köln. Ziel der Fahrt: Berlin. Unterwegs hält der FlixTrain auch in Düsseldorf, Duisburg, Essen, Dortmund, Bielefeld und Hannover. Vier Monate lang standen die Züge des Bahnkonkurrenten wegen der Coronakrise still.

An fünf Tagen hin und zurück

Jetzt rollen sie zunächst fünf Mal pro Woche morgens von Köln Richtung Berlin und am Nachmittag gegen 16:30 Uhr von Berlin wieder zurück an den Rhein. Fahrzeit: rund fünf Stunden. Zum Vergleich: eine Fahrt mit dem ICE der Deutschen Bahn ist rund 30 Minuten schneller.

Vier Stunden bis Hamburg

Auch die Verbindung von Köln nach Hamburg geht am Donnerstag (23.07.2020) wieder in Betrieb. Der erste FlixTrain startete um 11 Uhr in Köln. Nach Halten an den Stationen Düsseldorf, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Münster und Osnabrück kommt er nach vier Stunden Fahrt in Hamburg an. Rückfahrt von Hamburg ist kurz vor 17 Uhr. Zunächst sind zehn Fahrten wöchentlich zwischen Köln und Hamburg geplant, fünf je Richtung.

Mehr Komfort in sanierten Wagen

Während er Coronapause wurden die Wagen des FlixTrain nach Angaben des Unternehmens umgebaut und modernisiert. Die Fahrgäste sitzen jetzt in Großraumwagen mit WLAN, neuen Sitzen und Steckdosen am Platz. Auch die Toiletten wurden umgebaut. Während der Fahrt gilt auch in den FlixTrain-Zügen die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Flixtrain-Großauftrag für Talbot 01:48 Min. Verfügbar bis 01.07.2021

Stand: 23.07.2020, 10:15