Elsdorf: Multitalent Zuckerrübe

Vorne ein Berg Zuckerrüben, hinten ein Mähdrescher

Elsdorf: Multitalent Zuckerrübe

  • Folie, Trinkbecher oder Terrassendielen aus Zuckerrüben
  • Alternative: Zucker ohne Kalorien
  • Produkte stehen kurz vor der Serienreife

Die Rübenernte im Rheinland ist beendet. Die Landwirte und Zuckerproduzenten haben am Montag (20.01.2020) eine positive Bilanz gezogen. Sie sind trotz des heißen Sommers mit der Menge und dem Zuckergehalt zufrieden. In Elsdorf wird derweil geforscht, was man abgesehen von Zucker, noch alles aus der Rübe herstellen kann.

Biokunststoffe aus Zuckerrüben

Vor zehn Jahren hatte Timo Koch vom Kölner Zuckerproduzenten Pfeifer und Langen bei einer Veranstaltung auf der Hannover Messe die Idee, aus der Zuckerrübe Trinkbecher und Folie herzustellen - Produkte, die biologisch abbaubar sind.

Mittlerweile ist aus der Idee ein Forschungsprojekt geworden und auch Dämmmaterial und Terrassendielen sind entstanden.

Projekt wird von der EU gefördert

Julia Seemann zeigt Folie aus der Zuckerrübe

Folie aus der Zuckerrübe

Das geht allerdings nicht ohne Partner – denn um beispielsweise die Becher zu produzieren, benötigt man eine Spritzgussmaschine. Die gibt es aber nicht in Elsdorf, sondern bei einer Firma in Dortmund. Mehr als zehn Partner arbeiten daran. Das Projekt wird auch von der EU gefördert. Allerdings dauert es wohl noch ein bis drei Jahre, so Koch, bis die Folien und Trinkbecher marktreif sind.

Zucker ohne Reue?

Weiter sind die Forscher dagegen schon bei einer anderen Sache. Das Elsdorfer Start-up "Savanna Ingredients" setzt auf kalorienarmen Zucker. Das Zauberwort heißt Allulose. Die sieht aus wie Zucker, schmeckt wie Zucker, hat aber fast keine Kalorien.

Neu ist Allulose nicht: Seit 2010 gibt es sie bereits in Japan. Der Energiegehalt des Zuckers wird verkapselt und der Körper scheidet ihn ungenutzt aus. Die sonstigen Eigenschaften des Zuckers, wie der süße Geschmack, bleiben erhalten.

In Elsdorf wird schon eine Produktionshalle gebaut

In Elsdorf will man die Allulose nun zur Serienreife bringen. Koch und seinem Team ist es gelungen, sie auch aus Zuckerrüben zu gewinnen. Nun geht es noch darum, den kalorienarmen Zucker kostengünstig zu produzieren und die Zulassung dafür zu bekommen.

Der Kölner Zuckerproduzent Pfeifer und Langen glaubt an den Erfolg des Produkts und lässt in Elsdorf bereits eine Produktionshalle bauen, die Ende 2020 fertig sein soll.

Stand: 20.01.2020, 13:14