Niederkrüchten: Falscher Zebrastreifen vor Grundschule

Der selbstgesprayte Zebrastreifen vor der Elmpter Grundschule.

Niederkrüchten: Falscher Zebrastreifen vor Grundschule

In Niederkrüchten haben Unbekannte zur Überraschung vieler Fußgänger einen Zebrastreifen auf die Straße vor der Elmpter Grundschule gemalt. Die Stadt versucht nun, die Farbe wieder zu entfernen.

Die Kinder und ihre Eltern der Elmpter Grundschule haben am Dienstagmorgen nicht schlecht gestaunt: Auf dem Schulweg strahlt auf einmal ein neuer Zebrastreifen auf der Fahrbahn. Schnell wird klar, dass dieser gar nicht von der Stadt genehmigt und in Eigenregie angefertigt wurde.

Niederkrüchten erstattet Anzeige

Laut Stadt habe der Bauhof der Gemeinde mit Brennern und Hochdruckreinigern versucht, die Farbe zu entfernen, was allerdings nicht erfolgreich war. Die Verwaltung hat nun eine Spezialfirma beauftragt, die Farbe am Mittwoch zu entfernen. Die Gemeinde schreibt: "Die Kosten hierfür trägt somit die Allgemeinheit." Wie hoch diese ausfallen, ist noch nicht klar.

Die Stadt argumentiert, dass die aufgebrachte Farbe auf der Fahrbahn einen massiven Eingriff in den Straßenverkehr darstelle. Vor allem für die Schulkinder und Autofahrer sei der Zebrastreifen eine Gefahrenquelle. Die Gemeindeverwaltung hat daher Anzeige erstattet.

Langfristig könnte der Zebrastreifen wieder aufleben

Laut Frank Grusen als Sprecher der Gemeinde gibt es allerdings tatsächlich Bemühungen einen Zebrastreifen in diesem Bereich einzurichten. Ein entsprechender Punkt ist in einem Schulwegekonzept eingearbeitet. Dieses habe allerdings noch einen längeren Weg durch die Politik vor sich, bevor etwas spruchreif sei, sagt Grusen.

Stand: 15.09.2021, 14:38