Uhrzeiger von Xantener Dom gefallen

Uhrzeiger von Xantener Dom gefallen WDR aktuell 17.12.2018 Verfügbar bis 18.12.2019 WDR

Uhrzeiger von Xantener Dom gefallen

  • Minutenzeiger der Domuhr in Xanten stürzt herunter
  • Ein Meter achtzig lang, acht Kilogramm schwer
  • Niemand wurde am Sonntag (16.12.2018) verletzt

Das hätte böse enden können: In Xanten hat sich am Sonntag (16.12.2018) der Domuhr-Minutenzeiger gelöst und ist 40 Meter in die Tiefe gestürzt. Zum Glück wurde niemand getroffen. Viele fragen sich jetzt, wie das passieren konnte.

Niemand verletzt: Dombaumeister erleichtert

Fußgänger hatten am Sonntagmorgen (16.12.2018) auf das am Boden liegende Kupferblech hingewiesen. Der Uhrzeiger ist ein Meter achtzig lang und gut acht Kilogramm schwer. Nicht auszumalen, was passiert wäre, wenn der Zeiger einen Passanten getroffen hätte – Dombaumeister Johannes Schubert ist erleichtert.

Kaplan Christoph Potowski erklärt sich den heruntergestürzten Zeiger durch das stürmische Wetter im Jahr 2018 und den noch stärkeren Wind in 40 Metern Höhe. Der hunderte Jahre alte Dom ist das Wahrzeichen Xantens. Auch deshalb soll die Uhr bis Weihnachten 2018 spätestens repariert werden.

Stand: 18.12.2018, 11:56

Weitere Themen